Ratgeber

Desinfektionsmittel & Kinder - wo lauern Gefahren?

Desinfektionsmittel & Kinder - wo lauern Gefahren?

Seit durch Corona das Thema Hygiene nahezu allgegenwärtig ist, stellt sich Eltern immer öfter die Frage, wie mit dem Thema Desinfektionsmittel bei Kindern umzugehen ist. Wir beantworten die häufigsten Fragen dazu… 

Händedesinfektion für Kinder

So gross die Fülle an Hygieneprodukten und Desinfektionsmitteln für Erwachsene auch ist - für Kinder fehlen immer noch die entsprechenden, offiziell zugelassenen und vom RKI empfohlenen Pendants. In den gängigen Desinfektionsmitteln ist jedoch ein hoher Alkoholanteil enthalten. Wie geeignet sind solche Desinfektionsmittel für Kinder? Und ist es überhaupt wichtig, Kinderhände zu desinfizieren? 


Photo by julia-m-cameron on Pexels

Warum ist Desinfektion auch für Kinder besonders wichtig? 

Auch Kinder können sich mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 infizieren oder als Überträger fungieren. Deswegen sollten sich auch Kinder die Hände regelmässig waschen oder sogar desinfizieren. Bei kleinen Kindern ist das natürlich nicht immer einfach. Schliesslich erforschen die Kleinen ihre Umwelt in der Kleinkindphase nicht nur mit den Fingern und den Augen, sondern oft auch mit dem Mund... 

Gefahren & Risiken 

...und damit kommen wir zu den Gefahren und Risiken. Unnatürliche Farben und Geruchsstoffe können - ebenso wie bei Erwachsenen - allergische Reaktionen hervorrufen, weshalb Eltern auf Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen achten sollten. Solange Ihr Kind die Einwirkzeit des Produktes einhält und das Desinfektionsmittel keinen Zugang zu seinem Organismus findet - sprich über den Mund oder Augenkontakt - ist die Verwendung sicher. Bei jüngeren Kindern sollten Sie die Desinfektion übernehmen und verhindern, dass Ihr Kind vor Ende der Einwirkzeit mit seinen Händen ins Gesicht fasst. Andernfalls kann es zu Vergiftungserscheinungen kommen, wie zum Beispiel Erbrechen, Irritation der Augen oder im Mundbereich, Husten oder Bauchschmerzen.  

Gibt es Händedesinfektion speziell für Kinder?

Speziell für Kinder entwickelte, geprüfte und zugelassene Desinfektionsmittel sind immer noch nicht auf dem Markt. Dennoch gibt es für Desinfektion vorgesehene Präparate für Kinder. Sicherheit gibt es zur Wirksamkeit allerdings nicht. Und es bedeutet auch nicht, dass es für Kinder verboten ist, normales Desinfektionsmittel zu nutzen. Dabei ist aber eben strenge Aufsicht geboten. Bewahren Sie das Desinfektionsmittel daher immer ausser Reichweite Ihrer Kinder auf, spülen Sie bei Augenkontakt oder bei Verschlucken Augen bzw. Mund gründlich aus.  

Sichere Desinfektion für Kinder - Tücher, Gel oder Spray

Wenn Sie die Hände Ihrer Kindesicher, aber schonend desinfizieren möchten, empfehlen wir Tücher, Gel oder Spray. Diese Produkte haben folgende Vor- und Nachteile. 

  • Desinfektionstücher: Die Vorteile von Desinfektionstüchern sind ganz klar. Sie setzen weniger Dämpfe frei und bieten so eine hohe Sicherheit für die Atemwege. Ausserdem gibt es sie in mehreren Verpackungsgrössen und sind praktisch zu handhaben. Der Nachteil: es entsteht Müll. 
  • Desinfektionsgel: Desinfektionsgel tropft nicht, passt in jede Wickeltasche und spendet meist Feuchtigkeit. Ausserdem zieht es schnell in die Haut ein. Nachteilig ist, dass es auf dem Markt auch weniger hochwertige Produkte gibt, durch die sich die Hände klebrig anfühlen. 
  • Desinfektionsspray: Spray eignet sich vor allem für Flächen. Für Kinder ist es nicht uneingeschränkt zu empfehlen, da es tropfen und sich auf Kleidung oder Spielzeug setzen kann.

Vergiftungen durch Desinfektion häufiger

Bei aller Sorge vor Krankheitserregern sollte trotzdem erwähnt werden, dass Kinder unter fünf Jahren besonders gefährdet sind, Vergiftungssymptome zu erleiden. Das US-amerikanische Center for Disease Control and Prevention warnte jedenfalls eindringlich vor Vergiftungen durch alkoholhaltige Desinfektionsmittel bei Kindern. Behalten Sie also ihre Kinder gut im Blick, wenn sie gerade ihre Hände gereinigt haben.  

Worauf kann sollte man achten

Auch wenn es noch keine Desinfektionsmittel für Kinder durch die Zulassung und auf die Liste vom RKI geschafft haben, können Kinder ihre Hände desinfizieren. Der Alkohol in gängigen Produkten hat durch reinen Hautkontakt keinen Einfluss. Ein Pflegewirkstoff ist zudem sanfter zu Kinderhänden. Wenn also möglich, greifen Sie lieber zu einem pflegenden Desinfektionsmittel. Und um es für Kinder ein bisschen schöner zu machen: wählen Sie ein Desinfektionsmittel mit Duft. Halten Sie sich dringend an die Gefahrenhinweise auf dem Etikett - in der Regel sind Desinfektionsmittel nämlich leicht entzündlich und sollten daher von Hitze und Flammen ferngehalten werden. 

Garantiert sicheres Desinfektionsmittel von Swiss Premium Cosmetics


Photo by emma-bauso on Pexels

Wir von Swiss Premium Cosmetics geben alles für Ihre Sicherheit und Hygiene. Deswegen haben wir ein Desinfektionsgel für die ganze Familie entwickelt. Ob kleine Flasche für den Rucksack oder Vorratsflasche für das Badezimmer - wir bieten verschiedene Grössen an, so dass garantiert jeder eine passende Ausführung findet. Probieren Sie es aus und bestellen Sie noch heute Ihr garantiert sicheres Desinfektionsmittel von Swiss Premium Cosmetics. 

Cover photo by allan-mas on Pexels

Ihr Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.
Wir wollen Ihnen die bestmögliche Erfahrung bieten, weshalb durch die Voreinstellungen unserer Seite alle Cookies zugelassen werden. Klicken Sie auf Cookies akzeptieren, um unsere Webseite weiterhin zu nutzen.
You have successfully subscribed!