Ratgeber

Wirksames Desinfektionsmittel erkennen - worauf man achten muss!

Wirksames Desinfektionsmittel erkennen - worauf man achten muss!

Eine gute Hygiene hat noch niemandem geschadet. Doch gerade in der Coronakrise ist Desinfektionsmittel ein nützliches Produkt zum Schutz vor Infektion mit dem neuartigen Virus. Man kann sie jederzeit anwenden, auf den Händen verreiben und schon fühlen sich die Hände sauber und perfekt desinfiziert an. Doch welches Desinfektionsmittel wirkt gegen was - und woran erkennt man ein hochwertiges Desinfektionsmittel gegen Viren überhaupt? 

Kennzeichen von hochwirksamen Desinfektionsmitteln  

Wenn Sie ein wirksames Desinfektionsmittel gegen Viren kaufen möchten, das Ihnen im Alltag gute Dienste leistet, können Sie auf mehrere Aspekte achten. Insbesondere, wenn Sie wissen, dass Sie mit einem Virus infiziert sind, sollten Sie peinlich genau darauf achten, dass Sie ein wirksames Desinfektionsmittel bei sich haben und so die Ansteckungsgefahr für andere minimieren. So erkennen Sie ein wirksames Desinfektionsmittel: 

• Geruch  

Photo by ryan-baker on Pexels

Tatsächlich kann man hochwertige Desinfektionsmittel schon am Geruch erkennen. Die Hauptinhaltsstoffe von effektiv wirkenden Desinfektionsmitteln sind nämlich Alkohole, wie zum Beispiel Ethanol oder Propanol. Ethanol befindet sich bekannterweise auch in alkoholischen Getränken, wird aber auch als Trägerstoff für Parfüms und Deodorants verwendet. Im Drogeriemarkt können Sie also eine schnelle Duftprobe nehmen. Wenn kein alkoholischer Geruch wahrnehmbar ist - auch bei Desinfektionsmitteln mit Duftnote sollte noch Alkoholgeruch durchkommen - sollten Sie dieses Desinfektionsmittel stehen lassen und sich weiter umsehen. 

Übrigens können Desinfektionsmittel gegen Viren auch nach Chlor riechen. Das ist dann ein sicheres Zeichen dafür, dass dieses Präparat nicht für die Hände geeignet ist, wohl aber für Flächendesinfektion oder Raumpflege eingesetzt werden kann. Auch im medizinischen Kontext werden Desinfektionsmittel eingesetzt, die für die Haut ungeeignet sind, aber die Instrumente in Arztpraxen und Krankenhäusern zuverlässig reinigen. 

• Konsistenz 

Photo by shiny-diamond on Pexels

Wenn Sie die Chance haben, das Desinfektionsmittel vor dem Kauf zu testen, geben Sie ein wenig davon in Ihre Hand und begutachten Sie die Konsistenz. Hochwertiges Desinfektionsmittel verursacht nämlich ein leicht kühlendes Gefühl auf der Haut und das sollte sich angenehm anfühlen. Ausserdem muss es nicht abgewischt werden, weil es von alleine in die Haut einzieht. Wenn das Produkt sich aber wie Wasser auf Ihre Haut legt und nicht einfach einzieht, sollten Sie dieses Desinfektionsmittel besser nicht wählen.  

• Auszeichnungen 

Zuletzt schauen wir uns die Verpackung an. Desinfektionsmittel gegen Viren und Bakterien fallen unter die EU-Biozidverordnung, weil sie gegen Mikroorganismen wirken, die für Mensch und Tier gefährlich sein können. Deshalb muss auf der Verpackung über Gefahren und Inhaltsstoffe informiert werden. Wenn als Hauptwirkstoff Ethanol oder Propanol aufgeführt werden, kann dieses Desinfektionsmittel zur Reinigung der Hände verwendet werden. Wenn es mehr als 60 Prozent Alkohol enthält, wirkt es mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen Viren. Sicherheit dazu gibt aber der Vermerk „viruzid” bzw. „begrenzt viruzid”. Optimalerweise wirkt das Produkt rückfettend und trocknet dadurch die Haut weniger aus.  

Wirkungsspektrum beachten  

Insgesamt sollte man sich vor dem Desinfektionsmittelkauf überlegen, was man von einem Produkt erwartet. Sämtliche Produkte geben Ihnen zwar das Gefühl, dass Sie nach der Anwendung perfekt saubere Hände haben. Doch nicht jedes Desinfektionsmittel zerstört Viren…. 

• Desinfektionsgel gegen Corona 

Wenn Sie ein Desinfektionsmittel für Ihre Handtasche oder Ihren Rucksack haben möchten, das wirksam gegen Coronaviren und eben auch gegen das neuartige SARS-Covid-2 ist, sollten Sie ein Desinfektionsmittel wählen, das begrenzt viruzid ist. Das bedeutet, dass ein solches Desinfektionsmittel behüllte Viren problemlos beseitigt - und auch das Coronavirus ist ein behülltes Virus. Wenn auf der Packung des Desinfektionsmittel also angegeben ist, dass dieses Produkt wirksam gegen alle behüllten Viren ist, können Sie zugreifen. Natürlich können Sie auch die höchste Wirkstufe - ein viruzides Präparat - erwerben, doch das ist in diesem Kontext unnötig. 

• Desinfektionsmittel viruzid kaufen  

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, ein viruzides Desinfektionsmittel sein Eigen zu nennen, um sich zuverlässig gegen alle Viren und Bakterien schützen zu können. So oder so zerstören nämlich diese Desinfektionsmittel für Viren wichtige Proteine, wodurch sie sich nicht weiterverbreiten können. Ein Plus ist es natürlich, wenn das Desinfektionsmittel noch einen angenehmen Duft mitbringt und hautfreundlich ist.  

• Bedeutung viruzid 

Der Begriff „viruzid” bedeutet, dass dadurch Viren unschädlich gemacht werden. Desinfektionsmittel gegen Viren greifen bei unbehüllten und bei behüllten Exemplaren die Proteinschicht(en) an, die das Erbmaterial schützen und machen das Virus dadurch unschädlich. Das ist zum Beispiel dann wichtig, wenn Sie mit Ihren Händen mit einem Virus in Kontakt gekommen sind. Durch Desinfektion hat es keine Chance in Ihren Organismus zu gelangen. 

Fazit 

Sowohl Geruch als auch Konsistenz geben Aufschluss darüber, ob ein Desinfektionsmittel etwas taugt. Schon begrenzt viruzides Desinfektionsmittel schützt hervorragend gegen das neuartige Coronavirus, dennoch sollten Masken oder Gesichtsschilde nicht vergessen werden. Achten Sie ausserdem auf die Angaben auf der Verpackung Ihres Desinfektionsmittels, wie zum Beispiel Gefahrenhinweise und Inhaltsstoffe, um das beste Produkt zu finden. 

Cover photo by edward-jenner on Pexels

Ihr Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft.
Wir wollen Ihnen die bestmögliche Erfahrung bieten, weshalb durch die Voreinstellungen unserer Seite alle Cookies zugelassen werden. Klicken Sie auf Cookies akzeptieren, um unsere Webseite weiterhin zu nutzen.
You have successfully subscribed!